FAQ

Fragen und Antworten
Zusammenstellung von Informationen zu besonders häufig gestellten Fragen.
Natürlich können Sie uns auch anrufen, um weitere Fragen oder Ideen zu besprechen.

Hüpfburgen

Nein, die Burgen laufen mit einem gewöhnlichen Stromanschluß (230V/16A) für das Dauergebläse.
Der Aufbau dauert ca. 15-30 Minuten. Das Aufblasen dauert ca. 2 Minuten.
Ja, das Gebläse muss ständig eingeschaltet sein, sonst verlieren die Hüpfburgen an Luft.
Ja, während des ganzen Betriebes muß eine Aufsichtsperson ständig anwesend sein.
Für die Aufsicht und Betreuung der Hüpfburgen ist der Mieter zuständig. Auf Wunsch kann eine unserer Fachpersonen für 25 €/Stunde die Betreuung übernehmen. Sprechen Sie uns bitte einfach darauf an.
Ja. Hier dienen Sandsäcke zur Befestigung.
Ja. Schuhe können die Hüpfburgen beschädigen, z.B: Schuhschnallen oder Kanten, die hängenbleiben können. Gehüpft wird am besten auf Socken oder barfuss.
Nein, das gründliche Reinigen übernehmen wir. Trotzdem sollten Sie die Hüpfburgen in sauberem, vor allem trockenem Zustand zurückgeben, bei grober Verschmutzung wird andernfalls eine Reinigungsgebühr von 50€ in Rechnung gestellt.
Private Mieter können Sach- und Personenschäden in der Regel durch den Abschluss einer entsprechenden Privathaftpflicht abdecken lassen. Bei Betrieben deckt normalerweise die Betriebshaftpflichtversicherung Sach- und Personenschäden. Veranstalter haben die Möglichkeit, eine Veranstalter-Haftpflichtversicherung abzuschließen. Dies klären Sie am besten vorab mit einem Anruf bei Ihrer Versicherung.
Rufen Sie uns so früh wie möglich an, wenn Regen angekündigt ist. Bis zum Tag vor Ihrer Buchung und am Buchungstag (bis 2 Std plus (!) der jeweiligen Fahrzeit zu Ihnen, wenn wir die Hüpfburg liefern) können Sie die Buchung unentgeltlich verschieben oder stornieren. Bei Lieferung werden die Fahrtkosten berechnet.
Bei den ersten Regentropfen sollten Sie die Hüpfburg von der Stromzufuhr trennen. Die Burg fällt daraufhin recht schnell in sich zusammen. Legen Sie die Burg mit dem Boden nach oben zusammen, um den Innenraum vor Regen zu schützen. Eventuell mit einer Plane abdecken. Auf diese Weise kann die Hüpfburg nach dem Regen sofort wieder in Betrieb genommen werden.
Ja. Damit Sie nicht unter Druck geraten ist es in den meisten Fällen schon am Tag vor dem Event möglich.

Jetzt Chatten
Hüpfburgen Sauerland
Willkommen bei Hüpfburgen-Sauerland,
wie kann ich Ihnen helfen?